EBL Arealentwicklung am Hauptsitz Liestal.

Ab Herbst 2021 wird die EBL an ihrem Standort in Liestal verschiedene Bauvorhaben umsetzen. Neue Büro- und Lagergebäude werden erbaut und aus dem bestehenden Maschinenhaus soll eine öffentlich zugängliche Event-Location mit Auditorium entstehen. 

21 04 22 Visualisierung Vogelperspektive EBL Phase 1 - gross
Visualisierung der EBL Arealentwicklung 


Der Zeitplan der ersten Phase sieht vor, dass im Herbst 2021 mit dem Neubau des Verwaltungsgebäudes begonnen wird. Anfangs 2022 wird die Sanierung des Maschinenhauses in Angriff genommen. In einem nächsten Schritt erfolgt Mitte 2022 der Neubau des Lager-/ Werkstattgebäudes. Dieses umfasst unter anderem Büroräumlichkeiten für eine neue Netzleitstelle. Erst nach Fertigstellung dieser drei Gebäude wird das Magazingebäude von Ende 2023 bis Ende 2024 grundlegend modernisiert.

Die EBL investiert insgesamt mehr als 43.5 Millionen Franken in diesem Projekt um ihre Infrastruktur am bestehenden Hauptsitz auszubauen und moderne und zeitgemässe Arbeitsplätze zu schaffen. 

 

Lesen Sie in der Medienmitteilung mehr dazu: zur Medienmitteilung

 

Partner und Visualisierung

Das engagierte und regional tätige Architekturbüro, Otto Partner Architekten AG, erstellte die Visualisierung und Planung des künftigen Areals. Zusätzlich wird sie die Umsetzung betreuen.

Die Otto Partner Architekten AG verwirklichte unter anderem den Neubau des Helvetia Tower Pratteln und den Neubau des Gesundheitszentrum Altmarkt in Liestal. 

Folgend können Sie den Fortschritt der Bauarbeiten laufend beobachten:


Momentaufnahme der Baustelle

Zeitraffer der letzten Tage



Sie interessieren sich für das Projekt und würden gerne mehr darüber erfahren? Gerne können Sie sich unter info@ebl.ch melden.